Schneeschuhwandern - Wintergaudi bei Schmankerl-Touren

Schneeschuhwandern Tegernsee Schliersee

Unterwegs auf großem Fuß, aber bitte mit Genuss! Beim Schneeschuhwandern erleben Naturbegeisterte die idyllische Landschaft auf den zahlreichen Winterwanderrouten in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. Garniert werden die Touren mit bayerischen Schmankerln bei einer gemütlichen Einkehr in die Almen, Berggasthäuser und Bauernhofläden am Wegesrand. Hier gibt es neuen Schwung für die sportlichen Tagestouren an der frischen Bergluft.

Eine richtige „Knödelei“ erwartet die Wanderer nach der Route zur Kesselalm. Diese beginnt und endet in Fischbachau und führt in vier Stunden hinauf auf den Breitenstein. Der Weg verläuft anfangs im Wald, später öffnet sich der Blick ins Gelände bis zur Kesselalm. Bei der kleinen Kirche am Berg belohnt die wunderbare Aussicht hinunter ins Leitzachtal mit seinen Höfen und Weilern. Zurück am Ausgangspunkt ist der Halt bei Michaela Schmitz-Guggenbichler im Landgasthof Alte Bergmühle in Fischbachau besonders zu empfehlen. Hier „rundet“ das Birkensteiner Knödelseminar mit Knödeldiplom den Ausflug im Schnee ab.

Für geübte Schneeschuh-Tourengänger ist die Gindelalmschneid die erste Wahl. Der circa fünfstündige Rundweg startet am Hennerer Hof in Schliersee. Bergauf geht es von hier in Richtung Kreuzbergalm über den „Prinzenweg“ zur Gindelalmschneid. Eine Verschnaufpause erhalten die Wanderer bei der Mittagseinkehr im Berggasthaus Neureuth in Tegernsee. Bei diesem kurzen Abstecher darf der legendäre Spinatknödel nicht fehlen. Nach dem Abstieg durch das Schilchental lockt zum Abschluss der Tagestour der hausgemachte Kuchen von Angelika Prem in ihrem Hofladen am Hennerer Hof.

Landschaftlich besonders reizvoll ist die Winterwanderung über die Firstalmen zum Bodenschneidhaus zu den Wirtsleuten Petra und Hanno. Vom Spitzingseer Kurvenlift aus laufen die Aktivurlauber in etwa zwei Stunden über die „Drei Tannen“ im Firstgraben zur unteren Firstalm. Ein kurzes Stück weiter wartet die erste Einkehr bei der Oberen Firstalm. Im bekannten Berggasthof wärmt und stärkt der kräftige Eintopf die fleißigen Wanderer. Mit neuer Kraft geht es weiter über den Freudenreichsattel zur Rettenbeck-Alm und zum Bodenschneidhaus. Auf 1365 Metern belohnen bayerisch-steirische Gaumenschmankerl bei traumhaften Gipfelblicken auf Bodenschneid, Rinnerspitz und Wasserspitz bevor es dann wieder talwärts geht.

Alle Informationen zu den Schneeschuhwanderwegen gibt es online in der Interaktiven Karte unter www.tegernsee-schliersee.de oder beim Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V. telefonisch unter +49-(0)-8022-92738-90.

Schneeschuhwandern Tegernsee Schliersee
Schneeschuhwandern Tegernsee Schliersee