Il Pancotto

Il Pancotto heißt nichts anderes wie gekochtes Brot. In vielen Regionen Italiens wird dafür altes Brot gekocht und es gibt viele regional verschiedene Rezepte. In Apulien habe ich ein wunderbares Rezept mit Bohnen gefunden, dass sicherlich bei jedem Eintopfliebhaber Zungenaquaplaning erzeugt.

 

Für Pancotto benötigt man folgende Zutaten:

250 g Kartoffeln
2 Scheiben Apulisches Brot vom Vortag (Alternativ auch ein dunkleres Weißbrot)
250 g Saubohnen
2 Knoblauchzehe
2 Lorbeerblätter
1 Liter Hühnerbrühe
2 EL gehackte frische Kräuter
100 ml Olivenöl extra vergine
200 g Speckwürfel
Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

zunächst die Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse waschen und ebenso wie das Brot in Mundgerechte Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Kartoffelstücke, Knoblauch und Lorbeerblätter in ein wenig Hühnerbrühe 5 Minuten köcheln, Bohnen zugeben und mit der restlichen Hühnerbrühe aufgießen. Danach ca. 30-45 min. sämig kochen lassen. Bei Bedarf mit einem Stampfer nachhelfen. Danach Brot, Speckwürfel und Kräuter zugeben, weitere 5 Min. köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Olivenöl aromatisieren.