Auf den Weg machen

Die Highlights des Bayerischen Pilgerbüros für 2018 sind Pilgerreisen nach Lourdes im 160. Jubiläumsjahr, eine Pilger-Kreuzfahrt durch Dalmatiens Inselwelt und neue Etappen auf dem Jakobsweg.

Das Angebot für 2018 des Bayerischen Pilgerbüros ist vielfältig. Es gibt einen Katalog für „Pilgerreisen“, einen für „Studien- und Wanderreisen“ und einen zusätzlichen für „Reisen zu den christlichen Hochfesten“. Es ermöglicht Sinnsuchenden und auch Nichtgläubigen, die wenig Zeit haben, Reisen zu finden. Pilgern ist nicht nur ein Hype nach dem Harpe Kerkeling Buch, sondern Pilgern gab es schon immer und doch liegt der spirituelle Tourismus verstärkt im Trend. Die Reiseziele des Pilgerbüros sind Orte der Religion, an denen auch kunstgeschichtliche Informationen nicht zu kurz kommen, genauso wie der sportliche Aspekt bei Wanderreisen.

Glauben erleben, Kulturen verstehen, Wege beschreiten ist das Thema des Bayerischen Pilgerbüros. Den Auftakt 2018 macht eine fünftägige Studienreise nach Slowenisch-Istrien im März. Mit Schwerpunkt Europa und Naher Osten hat das Bayerische Pilgerbüro neben Pilger-, Studien- und Wanderreisen, eine Kreuzfahrt und Meditationsreisen sowie spezielle Reisen für Familien, Generationenreisen und für Menschen mit eingeschränkter Mobilität im Programm. Die weiteste Reise im Programm führt nach Argentinien und die kürzeste in München zur Mariensäule.

Klassische Pilgerreisen
Auch 2018 sind unter den Pilgerreisen die Klassiker Rom, Fátima und Israel vertreten. Einen Höhepunkt stellt das Jubiläumsjahr in Lourdes dar. Gleich elf Reisen bringen die Gläubigen zum 160. Jubiläum der Erscheinung Mariens nach Lourdes per Direktflug. Hier ist die feierliche Eröffnungsfahrt mit Weihbischof Wolfgang Bischof Ende April hervorzuheben. Nach Rom geht es mit der ganzen Familie. Für Kinder wird die Welt des Vatikans und antiken Rom erkundet und spannend erklärt. In Israel führt eine neue Pilgerwanderung von Nazareth, der Heimat Jesu, auf dem „Jerusalem-Weg“ bis nach Betlehem. Weitere Pilgerreisen gehen nach Nordgriechenland, hier auf den Spuren des Apostels Paulus, zu den Wallfahrtsstätten Mexikos und zu den prächtigen Moldau-Klöstern in Rumänien.

Pilger-Kreuzfahrt & weitere Reisen
Die Pilger-Kreuzfahrt durch die mediterrane Inselwelt Dalmatiens, von der alten römischen Hafenstadt Split bis nach Dubrovnik, ist eine „geistliche Erholungsreise“.
Erholung für Körper, Geist und Seele ermöglichen auch die zahlreichen Etappen auf dem Jakobsweg. Neu ist der erste Abschnitt auf dem französischen Jakobsweg mit Pyrenäenüberquerung sowie eine achttägige Etappe auf dem portugiesischen Jakobsweg von Porto nach Tui. Unter den Wanderreisen befindet sich eine Wanderung durch die Wattenmeer-Landschaft Ostfrieslands sowie durch die Vulkanlandschaft der Auvergne neben den bekannten Wander-Klassikern in Irland und Italien. Die Studienreisen führen nach Armenien, Indien und Jordanien. Neu ist eine Reise im Juni zur Rosenblüte nach England unter anderem zum Rosengarten der National Rose Society und zum Rosenlabyrinth von Coughton Court. Im März kann die winterliche Landschaft, die Städte und Küsten Schwedens und Norwegens auf legendären Bahnstrecken und an Bord des berühmten Hurtigruten-Schiffs erlebt werden.

Das Bayerische Pilgerbüro
Das Bayerische Pilgerbüro e.V. bietet schon seit 1925 Pilgerreisen an und ist damit einer der ältesten und renommiertesten Anbieter von Reisen mit christlichem Hintergrund in Deutschland. Seit 1978 organisiert das Pilgerbüro auch Studienreisen über die Tochtergesellschaft Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen und seit 1994 werden auch Reisen angeboten. Rund 200 professionell ausgebildete Reiseleiter und 150 engagierte geistliche Begleiter kümmern sich um die Reisenden. Das Bayerische Pilgerbüro ist als gemeinnütziger Verein organisiert, der 2015 mit dem TourCert-Siegel für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung im Tourismus ausgezeichnet wurde. Präsident des Bayerischen Pilgerbüros ist Weihbischof Wolfgang Bischof. Der Geschäftsführer ist Julius-Alexander Past.

Bayerisches Pilgerbüro
Dachauer Straße 9
80335 München
Tel. 0049 89 545811-33
www.pilgerreisen.de
info@pilgerreisen.de

 

 

Über den Autor

Gabi Dräger

Wo findet man Gabriele Dräger in den Bergen? Natürlich in einer Alm bei einer Brotzeit., denn Almen mit guter Küche ziehen sie magisch an. Gipfel nimmt sie auch hin und wieder mit. So hat sie einige 5.000er beim Trekking in Süd Amerika und Nepal, bestiegen. Ihre Hochleistung war der Kilimandscharo mit 5.895 Meter. Kultur und Brauchtum faszinieren sie genauso, wie Städte und Kunstausstellungen. Obwohl sie gerne in urigen Berghütten übernachtet ist sie dem Luxus von guten Hotels nicht abgeneigt.