So muss man auch auf langen Wandertouren nicht auf gutes Essen verzichten

So muss man auch auf langen Wandertouren nicht auf gutes Essen verzichten

Bei der Vorbereitung einer Wanderung sollte auch an die Verpflegung gedacht werden.

Der Sommer ist nicht nur ideal dafür einen entspannten Urlaub am Strand zu planen, sondern kann ebenfalls die richtige Jahreszeit für einen Aktivurlaub sein. Denn für eine ausgiebige Wandertour muss man nicht weit reisen, kann die Landschaft bewundern und zusätzlich noch etwas für seinen Körper tun. Ob man die Wandertour als Tagesausflug oder mehrtägige Reise plant, es ist immer wichtig, sich gut vorzubereiten, damit alles nach Plan läuft und die Wanderung wirklich zu einem Vergnügen für die alle Beteiligten wird. Dabei sollte neben der Strecke und dem Anspruch, sowie dem richtigen Schuhwerk auch an die Verpflegung gedacht werden, sodass man die richtige Energie für den Ausflug hat.

Diese Lebensmittel eignen sich als Proviant für eine Wandertour
Damit der Blutzuckerspiegel und das Energieniveau während der Wanderung nicht sinkt, sollte man die richtige Verpflegung mitnehmen. Zunächst sollte man jedoch vor der Wanderung ein gutes Frühstück zu sich nehmen und dieses bei mehrtägigen Wanderungen ebenfalls nicht auslassen, um so eine gute Grundlage für den Tag zu schaffen. Hier sind Lebensmittel mit Kohlehydraten wie Vollkornbrot eine gute Wahl. Für kleine Pausen sollte man zudem immer Snacks dabei haben, welche dabei helfen schnell Energie zu tanken. Nüsse, getrocknete Früchte oder auch frisches Obst und Gemüse. Dazu sollte man immer ausreichend trinken. Gegen Mittag sollte man eine leichte Mahlzeit wählen, die viel Gemüse enthält, um so nicht zu vollgestopft zu sein und so an Energie für die Wanderung zu verlieren. Herzhafte Mahlzeiten sollten daher eher auf den Abend verlegt werden, sodass man gut gesättigt ist und schlafen kann.

Wer vakuumiert kann seine Mahlzeiten lange frisch halten
Vakuumiergeräte für den Haushalt gibt es schon seit vielen Jahren, doch gerade bei einer mehrtägigen Wanderung kann man sehr davon profitieren. Denn so kann man Obst und Gemüse schneiden, portionieren und dank des vakuumieren frischhalten. Natürlich halten sich auch andere Lebensmittel so länger frisch und können daher als Proviant für die Wandertour mitgenommen werden, ohne dass diese alle bereits am ersten Tag verzerrt werden müssen. Dies ist vor allem dann sehr praktisch, wenn man sich für eine abgelegene Wanderroute entschieden hat und nicht am Abend in eine Pension oder ein Hotel geht, sondern zeltet und so seine eigenen Mahlzeiten zubereiten muss. Aus diesem Grund lohnt es sich auch, wenn man öfter Wandern geht ein solches Gerät zu erwerben, da sich sehr viele Lebensmittel im vakuumieren lassen und so über mehrere Tage frisch bleiben.

Mit dem richtigen Proviant kommt man bei Wanderung mit mehr Energie ans Ziel
Wie wichtig die richtige Ernährung bei langen Wanderungen ist, wissen die meisten Wanderer natürlich. Doch damit die Ernährung nicht einseitig sein muss, lohnt es sich ein Vakuumiergerät zu nutzen, damit Obst, Gemüse und weitere Lebensmittel länger frisch bleiben und so für mehrere Tage mitgenommen werden können. Denn damit die Wanderung Spaß macht und nicht zur großen Anstrengung wird, muss man seinem Körper die richtige Energie mit guten Lebensmitteln zuführen.

So muss man auch auf langen Wandertouren nicht auf gutes Essen verzichten

Über den Autor

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.