Vorarlberg

   Wellnesshotel Walserhof - ein schönes Hotel in ruhiger Lage mit Bergblick im Kleinwalsertal                                  
Die Kulisse der Tannheimer Berge ist unübertroffen, dazu passt sich das Hotel Jungbrunn mit einem Stil aus Tradition und Moderne harmonisch ein.   Es gibt nichts Schöneres als nach einer Wanderung oder einem Skitag in die wohltuend luxuriöse Atmosphäre eines Hotels einzutauchen. Das Alpine Lifestyle Hotel Jungbrunn im Tannheimer Tal bietet alles um einen Bergsportler zu verwöhnen. Doch keine Angst, der Stil des Hauses ist lässig, sportlich und auf keinen Fall steif. Auf 160 Gäste kommen 100 Mitarbeiter, da kann sich der Gast als König fühlen.
Ein ganz besonderes, historisches Hotel findet man in Riezlern im Kleinwalsertal, das Breitachhus. Bereits im 17. Jahrhundert wurde dieses wunderschöne Holzhaus in der traditionellen Bauweise der Walser errichtet und hat bis zum heutigen Tage nichts von seinem Charme und seiner Gemütlichkeit eingebüßt.Toll ist es, wie es Christl und Harald Riezler gelungen ist die Anforderungen des modernen Tourismus mit den Gegebenheiten des historischen Gebäudes zu verbinden.
Feinsinnige und Genussfreudige verwöhnt der Bregenzerwälder Herbst auf gekonnte Weise. Einmal mehr widmet sich der KäseHerbst der bekanntesten kulinarischen Köstlichkeit der Region. Spezialitäten aus dem Moor tischen die Moorwirte auf. Bezau kombiniert modern alpine Musik mit Spätzle-Spezialitäten. Einblicke ins einfallsreiche Handwerksschaffen geben das neue Werkraum Haus ins Andelsbuch und der Architektur-Weitwanderweg.   KäseHerbst mit Schwarzenberger Alptag
Leicht und bequem mit der Bergbahn (Dorfbahn) von Brand aus zu erreichen, ist der auf etwa 1.400 m liegende Barfußweg Brand. Natürlich kann man es auch gut mit einer Wanderung vom Tal aus kombinieren. Etwa 1,5 km ist er lang und auch ohne Einkehr in der Alpe Parpfienz sollte man sich eine Stunde Zeit nehmen und sämtliche Eindrücke für die Fußsohlen genießen.
Mitten im Wald versteckt liegt der Kletterpark Brand. Ich bin mit meiner Tochter hier und da wir nach unserer Wanderung am Tag vorher die Abkühlung im Alvierbad bevorzugt haben. Sind wir heute direkt nach dem Frühstück aufgebrochen, um uns diesen Kletterpark mal näher anzuschauen und natürlich den ein oder anderen Parcours zu klettern.
Heiß ist es, na ja, das hat der August oft so an sich und eigentlich wollten wir nach unserer Wanderung zur Unteren-Brüggele-Alpe noch zum Kletterpark. Aber wir beschließen ohne diesen „Umweg“ direkt ins Alvierbad in Brand zu gehen.
Bei der Planung für den Sommerurlaub mit meiner 9jährigen Tochter Sandra, bin ich auf ein Angebot aus dem Brandnertal in Vorarlberg gestoßen, dass sich für mich traumhaft anhört. „Zit neh Füranand (Zeit nehmen füreinander)“ auf der Palüdhütte, das ist doch genau das, was vielen von uns fehlt, Zeit, die man sich nicht mehr nimmt. In Zeiten von Stress, Burnout und Zeitmangel wird es wichtig sich wieder zurück zu besinnen, sich Zeit zu nehmen, Freiräume schaffen.
Der einzige Winterklettersteig Tirols liegt im Rendl-Gebiet hoch über St. Anton am Arlberg, ist 850 Meter lang, mit Stahlseil gesichert und gilt als landschaftlich besonders reizvoll Für Skifahrer ist St. Anton am Arlberg schon lange das absolute Nonplusultra. Und natürlich geraten hier auch Tourengeher so richtig ins Schwärmen. Einer der Gründe ist der Winterklettersteig im Rendl-Skigebiet, er ist der einzige in Tirol und zudem landschaftlich besonders reizvoll.