Pongau

Gipfelsieg oder Genusstour? - Wandern im Sommer und Herbst 2020 in Salzburger Großarltal - (c) Tourismusverband Großarltal
Wandern im Sommer und Herbst 2020 in Salzburger Großarltal
Das Großarltal mit seiner unvergleichbaren Natur lädt zum Wandern im Herbst ein - (c) Tourismusverband Großarltal
Das Großarltal mit seiner unvergleichbaren Natur lädt zum Wandern im Herbst ein
Winterurlaub in St. Johann im Salzburger Land - (c) St. Johann Alpendorf
Jo, do bin i gern - Winterurlaub von Familien für Familien
Abendstimmung am Rooskopf Region Zauchensee Salzburger Land
Auf den Spuren von Weltmeister Michael Walchhofer im höchstgelegenen Skigebiet der Salzburger Sportwelt
Salzburger Almenweg - Pürnerhütte Gastein
31 Etappen, 120 Almhütten, besondere Menschen und unvergessliche Begegnungen
Im winterlichen Bad Gastein dreht sich alles um Sport, Genuss und Gesundheit
Bleib´ aktiv & gesund im Gasteiner Bärenhof Bad Gastein ist der Inbegriff für Gesundheit und aktives Wohlbefinden. Jedes Jahr entdecken die Gäste des Gasteiner Tales die „wanderbaren“ Schönheiten der Region. Jetzt im Frühling, wo alles blüht und gedeiht bietet das Aktiv- und Gesundheitshotel Bärenhof Wanderpakete der Extraklasse an. Die Gäste werden 3, 5 oder 7 Nächte lang mit einem erlebnisreichen Wander- und Wohlfühlprogramm so richtig verwöhnt.
Wandern von Alm zu Alm, von Brotzeit zu Brotzeit Musik ertönt zum Empfang in Großarl, das ist gleich die richtige Einstimmung für ein paar Wandertage in den Bergen. In allen Cafés und Gaststätten im Zentrum wird fröhlich echte Volksmusik gespielt. Etwas versteckt im Salzburger Land, etwa 70 km südlich der Mozartstadt Salzburg entfernt, liegt Großarl. Schon die Anreise ist spannend. Durch ein dunkles, enges Tal schraubt sich das Auto auf unzähligen Kurven in die Höhe.
Die Ortschaft Mühlbach am Hochkönig kann auf eine 5000-jährige Kupferbergbaugeschichte zurückblicken. Vieles erinnert in und um den ehemaligen Knappenort noch an die Bergbauzeit. Der Erzweg zwischen Mühlbach und dem Arthurhaus führt an viele historische Stätten, und im Johannastollen können Interessierte die Zeit des Kupferbergbaus nachvollziehen. Um diesen Blick in die Vergangenheit zu vervollständigen, darf ein Besuch des Bergbau-Museums im Knappenheim nicht fehlen.