Sportwetten im Urlaub? Darauf ist zu achten

Mit den Sommermonaten startet auch die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Klar also, dass Urlauber und Wanderer darauf vertrauen möchten, ihre Expertise in die Waagschale zu werfen und einen kleinen oder großen Gewinn zu ergattern. Das Online-Glücksspiel ist beliebt wie nie zuvor und empfiehlt sich für jeden Interessierten, der auch auf Reisen eine Internetverbindung herstellen kann. Was gibt es vor dem ersten Tipp zu bedenken?

Niemand wird Millionär
Glücksspiel und falsche Erwartungen – eine lange Geschichte von Wut und Enttäuschungen. Selbstverständlich ist es möglich, seinen Lebensunterhalt durch Sportwetten zu verdienen. Doch niemand darf glauben, dass dies von heute auf morgen gelingt. Viel wahrscheinlicher ist es, selbst bei den lukrativsten Wettquoten für die Fußball-WM Geld zu verlieren. Stattdessen sollte jeder virtuelle Wettschein mit dem Gedanken ausgefüllt werden, ausschließlich für noch mehr Nervenkitzel zu sorgen. Wer nichts erwartet, kann nichts verlieren, und freut sich möglicherweise doch über eine glückliche Fügung des Schicksals!

Welche Anbieter sind legal?
Ob der schnellen Popularisierung des Internets haderten viele Staaten mit der Anpassung ihrer Gesetze. Wenig verwunderlich gibt es deshalb auch in Deutschland offen bleibende Fragen, welche Anbieter überhaupt legal operieren. Die abweichenden Gesetze lassen eine gewisse Grauzone entstehen. Während in Deutschland der umstrittene Glücksspielstaatsvertrag entscheidet, gelten gleichermaßen die Richtlinien der EU. Sprich: Einerseits ist es erlaubt, in einem beispielsweise in Malta lizenzierten Anbieter zu wetten, andererseits nicht. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, setzt sein Geld ausschließlich bei Unternehmen aufs Spiel, die über eine offizielle Regulierung in Schleswig-Holstein verfügen.

Erfahrung sammeln vor der WM?
Wie funktionieren Wettquoten? Was hat es mit Kombi- und Einzelwetten auf sich? Sollte ich immer auf den Favoriten oder den Underdog setzen? Gerade für Anfänger existieren viele Fragen, die möglichst noch vor der Weltmeisterschaft zu klären sind. Auch wenn zahlreiche Ratgeber einen unkomplizierten Einstieg versprechen, geht probieren über studieren. Unser Tipp: einen geringen Betrag einzahlen, den Willkommensbonus kassieren und die ersten Schritte mit kleinen Einsätzen gehen. Mit etwas Glück entwickelt sich nach wenigen Aufläufen bereits eine eigene Strategie.

Eile mit Weile
Auch bei Fußballwetten ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Deshalb sollte niemand in Panik verfallen, wenn er die Livewetten betrachtet oder erst kurz vor knapp bemerkt, noch nicht auf Russland gegen Saudi-Arabien gesetzt zu haben. Wer himmlische Tage in Wien genießt oder die Sächsische Schweiz unsicher macht, sollte im Zweifelsfall lieber auf einen Tipp verzichten, als ihn schwerbeschäftigt zwischen Tür und Angel abzugeben. Jede Wette möchte gut überlegt sein! Andernfalls ist der schnelle Gewinn nahezu unmöglich.

 

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.