Sabah auf Borneo

Orang Utans, Nasenaffen, kleine Borneo-Elefanten, der Maleienbär, eine bunte Vogelwelt und unter Wasser gibt es eine reiche Fischwelt, Wasserschildkröten und Korallen – das alle bietet Sabah auf der Insel Borneo. Dazu kommen kilometerlange, weiße Traumstrände.

Borneo ist die größte Insel Asiens, die sich Malaysia, Indonesien und Brunei teilen. Sabah ist ein Bundesstaat Malaysias. Malaysia war mit dem Slogan „Visit Malaysia 2020“ offizielles Partnerland der ITB in Berlin.

Die Tourismus Ministerin von Sabah, Datuk Christina Liew, stellt die Schönheiten Sabahs während der ITB 2019 Berlin vor. An erster Stelle ist sie für den Tourismus in Sabah zuständig. Zu ihren Aufgaben gehören auch das Wild Life Department und die Umwelt.

80 Prozent von Sabah bestehen aus Regenwald, der 130 Millionen Jahre alt ist, älter als der Regenwald am Amazonas. Der Kinabalu Nationalpark, der seit dem Jahre 2000 zum UNESCO-Welterbe gehört, ist ideal zum Wandern, Klettern und Paragliden. Der 4.095 Meter hohe Kinabalus im Nationalpark ist der höchste Berg in Sabah.
Kota Kinabalu ist die Hauptstadt von Sabah - mit Märkten, einer modernen Promenade, Shopping Zentren, Stränden und der großen Moschee Masjid Bandaraya. Auf Flohmärken kann man herrlich stöbern. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Nachtmarkts in Kota Kinabula. Wer Meerestiere liebt, ist hier richtig. Fisch, Hummer, Tintenfisch, Krabben oder Garnelen werden frisch zubereitet. Obst, Gemüse und Gewürze runden das Warenangebot ab.

Eine einzigartige Tierwelt
Orang Utan, Nasenaffen die kleinen Waldelefanten, Malaienbären und Wasserschildkröten sind das Highlight von Sabah. Die Orang Utans kann man am besten am Kinabatangan River, im Danum Valley, im Deramokot Forest Reserve und im Tabin Wildlife Reserve beobachten. Das Tabin Wildreservat ist einer der besten Orte, um Tiere zu beobachten. Im Tabin Wildreservat leben vom Aussterben bedrohte Tierarten, wie der kleine Borneo Elefant, der nur fünf bis sechs Fuß hoch ist und den es nur in Sabah gibt. Das sehr seltene Sumatra-Nashorn, das vom Aussterben bedroht ist, sieht man wahrscheinlich nicht. Im Orang-Utan-Rehabilitationszentrum in Sepilok kann man Orang Utans während der Fütterungszeit beobachten und wunderbar fotografieren. Gleich in der Nähe kann man im Bornean Sun Bear Conservation Center in Sepilok den Malaienbär bewundern.

Sabahs Küche
Das Land ist ein Paradies für Feinschmecker. Die Küche in Sabah unterscheidet sich kaum von der in Malaysia. Ein Großteil der Gerichte ist geprägt von der Malaysischen, chinesischen und indischen Küche. In Garküchen werden Hühnerbeine und -flügel an Spießen gegrillt. Onde-onde, das ist pikant gewürzter Reis, der in Bananenblättern geröstet wird. Karipap besteht aus Hühnerfleisch, Curry und Kartoffeln im Teig. Gelber Reis ist eine Spezialität: Der Reis wird mit Kokosmilch und Kurkuma gekocht und erhält dadurch seine gelbe Farbe. Er schmeckt gut zu in Chilisauce gebratenem Fisch. Pinasakan ist ein traditionelles Gericht, das aus geschmortem Basung-Fisch mit einer wilden Frucht, Kurkuma, Salz und Bambanganscheiben besteht. Hinava ist wahrscheinlich das berühmteste traditionelle Gericht Sabahs, es besteht aus rohem Tenggiri – einer Art Makrele-, die filetiert und in dünne Scheiben geschnitten und mit Chili, Ingwer, roten Zwiebeln, geraspelten Bambangansamen, Salz und etwas Limettensaft gemischt wird.

Strände und Meer
Weiße Strände und das Meer gehören unbedingt zu einem Sabah-Aufenthalt. Der Strand Eastcoast Sipadan Island gehört zu den Top 10 Stränden der Welt. Für Taucher und Schnorchler ist Sabah ein Paradies mit seinen Korallen, dem Fischreichtum und den Wasserschildkröten.

Perfekte Sonnenuntergänge
Da die Luft in Sabah so sauber ist, gibt es perfekte Sonnenuntergänge. Der Tanjung Aru Strand, sechs Kilometer von der Hauptstadt entfernt, ist bekannt für seine Sonnenuntergänge.

Korb-Zeremonie während der ITB
Die deutsche Korbstadtkönigin aus Lichtenfels hat während der ITB der Ministerin für Tourismus, Kultur und Umwelt von Sabah einen geflochtenen Korb überreicht. Im Gegenzug hat die Ministerin von Sabah der Korbstadtkönigin einen Korb aus Sabah mitgebracht.

Kontakt
Sabah Tourismus www.sabahtourism.com

Über den Autor