Südtirol

Hoch oben in den grauen Felsen des Rosen-gartens, dort, wo sich heute nur mehr eine öde Geröllhalde, das "Gartl", ausbreitet, lag einst König Laurins Rosengarten.
Wandern und Schlemmen zur Törggelezeit im Eisacktal
Der Herbst ist eine der faszinierendsten Jahreszeiten in Bozen. Die Landschaft erleuchtet in goldgelben Farbtönen und das angenehme Klima lädt ein, Spaziergänge oder gemütliche Wanderungen zu unternehmen und viel Zeit im Freien zu verweilen.
Fährt man von Bozen in Richtung Rosengarten, erreicht man nach etwa 20 Minuten das Tierser Tal. In der Gemeinde Tiers, mit den Ortsteilen St. Zyprian (1.071 m) und Weißlahnbad (1.200 m) und dem Weiler Völser Aicha, findet der Wanderfreak eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten und sicherlich auch genau eine nach seinem Gusto.
Positiver Start des langjährigen Projekts „Eisenbahnanbindung und Pistenausbau in der Ferienregion Kronplatz / Südtirol“
Alpine Gipfel über sonnenverwöhnten Almen. Zypressen und Oleander wie am Mittelmeer. Apfelgärten und Weinberge. Tropische Palmen und Strelitzien. Und das alles an einem Ort – in Schenna bei Meran. Die warme Lage südlich der Alpen, hohe Berge und einige bequeme Aufstiegshilfen machen eine Weltreise zwischen Berg und Tal zum Vergnügen.
Mit Schellen, Feuerscheiben, Pauken und Trompeten: Winterabschied im Vinschgau   Wo andernorts in Europa noch eisige Kälte herrscht, kann man in Südtirols Westen schon ab März milde Temperaturen genießen. Anlässlich des Saisonwechsels werden lautstarke Feste gefeiert und jahrhundertealte Bräuche gepflegt. Bei Pfluagziachn, Zusslrennen und Proder Maschger wird dem Anbruch der fruchtbaren Zeit gehuldigt, das Scheibenschlagen soll Winterdämonen vertreiben.  
Vinschger Höhenweg: Wandern auf Südtirols Sonnenseite In Südtirols sonnigster Region ist man dem Himmel nirgends so nah wie auf dem Vinschger Höhenweg. Die 108 Kilometer lange Strecke von Reinhold Messners Schloss Juval bis zur Etschquelle am Reschenpass kann komplett oder in einzelnen Etappen erwandert werden. Der Erlebnis-Marsch führt Bergfreunde durch artenreiche Vegetation und eine Natur, die gegensätzlicher nicht sein könnte. Auf Augenhöhe majestätische Eisriesen, in der Tiefe das üppig grüne Tal.
In aller Munde: wein.kaltern - Das Südtiroler Weindorf Kaltern setzt Standards „Mein Lieber, das ist alles ganz einfach, nur in den ersten zweihundert Jahren stößt man auf ein paar Schwierigkeiten.“, so die Antwort von Baronin Rothschild auf die Frage, wie man guten Wein mache. Gut, dass Wein in Kaltern schon seit mehreren hundert Jahren angebaut wird. Das Ergebnis ist auf Schritt und Tritt zu sehen. Kaum je wird es einem so leicht gemacht, in das Thema Wein einzutauchen.
Events in Schenna: Mit Südtiroler Musik, Kultur und Bauernküche