Hotel Lün in Brand

Ein kleines Hoteljuwel findet man in Brand in Vorarlberg. Kommt man ins Brandnertal bemerkt man zunächst die Harmonie der Landschaft. Sanfte Grasberge werden ideal durch die oft schroffen Steinberge ergänzt. Ähnliches gilt für das Hotel Lün in Brand. Selten habe ich die Erweiterungsbauten eines Hotels als so natürlich gewachsen empfunden wie beim Hotel Lün. Die Brüder Daniel und Mario Greber, die das Hotel gemeinsam mit ihrer Mutter Adelinde Greber führen, haben mit ihrem Architekten etwas ganz besonders geschafft, Alt und Neu sind eine Einheit und so lädt das Hotel zum Verweilen ein.

 

Dieser Eindruck verstärkt sich wenn man das Hotel betritt, wunderbar geschmackvoll integrieren sich die modernen Einrichtungen in die alte Bausubstanz. Die Übergänge von Altbau zu Neubau sind fast nicht zu spüren, man betritt sein Urlaubsnest und fühlt sich ab der ersten Minute aufgehoben und heimisch.

Gastfreundschaft ist der Familie Greber wohl in die Wiege gelegt, denn bereits in den frühen 50er Jahren baute die Großmutter von Mario und Daniel, Maria Schedler mit ihrem Mann Klemens eine Frühstückspension, das Haus Lün. 2012 verwirklichte die Familie dann den Traum des Großvaters und erweiterten die Pension mit dem geschmackvollen Anbau zum Hotel Lün.

Hier findet jeder „sein“ richtiges Zimmer. Ob Single, Pärchen, Familien oder Freundesgruppen, das Hotel Lün bietet jedem die richtige Unterkunftsmöglichkeit. Sämtliche Zimmer haben ihre Besonderheiten und drücken diese auch im Namen aus. Ob Plansch- oder Rundeckzimmer, ob Sagen- oder Kuschelsuite mit Größen von 22 m² bis 32 m² findet jeder das Passende. Und mit einem Preis ab 39,- € pro Person und Nacht im Sommer bzw. ab 45,- € im Winter kann man sich sicher auch eine Nächtigung mehr leisten.  

Für Familien und Freundesgruppen findet man 1-6 Zimmer Ferienwohnungen und Appartements. Großzügig eingerichtet oft mit getrennten Bädern oder auch einem offenen Kamin, einem großzügigen Küchenbereich steht nach dem Urlaubstag einem gemütlichen Spielabend bei einem Glas Rotwein nichts im Wege. Ferienwohnungen bekommt man ab 99,- € pro Nacht und gerne geben Mario oder Daniel auch telefonisch Auskunft, welches Zimmer, welche Ferienwohnung das Richtige für den Urlaub im Brandnertal für den Wanderfreak ist.

Abgerundet wird das tolle Angebot des Hotels durch einen kleinen, feinen Wellnessbereich. Finnische Sauna, Infrarotkabine und Dampfbad laden zum Schwitzen und Erholen ein. Bevor man sich dann nach dem Abkühlraum in den Ruheraum zurückziehen kann.  

Sportlich aktiv und erholsam entspannend, das ist der Urlaub im Hotel Lün. Viele Wanderwege starten in unmittelbarer Nähe des Hotels. Zum Kletterwald ist ein Fußweg von 15 min. ausreichend und das Naturschwimmbad in der Ortsmitte von Brand erreicht man in 10 min zu Fuß. Wer es etwas bequemer mag geht in 10 min. zur Bergbahn in der Ortsmitte und genießt an der Bergstation eine kleine Runde auf dem Barfußweg.

Auch im Winter kann man den Autoschlüssel weg legen. Bequem erreicht man vom Hotel die verschiedenen Skigebiete, Langlaufloipen oder Winterwanderwege, die zur Bewegung einladen. Oder man schnappt sich einfach ein Paar Schneeschuhe und erkundet die wunderschöne Winterlandschaft.

Das Hotel Lün ist für alle ideal, die keine großen Hotelanlagen suchen, aber auf den Komfort nicht verzichten möchten und hier wird der Wohlfühlfaktor durch die familiäre Gastfreundschaft ergänzt. 

Weiteres Infos findet man auf der Homepage www.hotel-luen.at, Daniel und Mario geben aber auch sehr gerne telefonische Auskunft und Beratung.

Hotel Lün, 6708 Brand, Gufer 50
www.hotel-luen.at
servus@hotel-luen.at
Tel. 0043 (0) 5559 207