Fernsehtipp - Das Baskenland in Frankreich

15. April 2016 - 19:30
Fernsehtipp Wanderfreak ARTE TV

Fr / 19:30 / Arte

Das Baskenland in Frankreich

Dokumentation / D 2015

 

Nur ein Sechstel des Baskenlandes liegt in Frankreich. Die kleine Region zwischen dem Atlantik und den Ausläufern der Pyrenäen ist dennoch voller Kontraste: Die mondäne Küstenregion mit den hippen Surferhochburgen um Biarritz und das ursprüngliche Hinterland könnten verschiedener nicht sein. Die Dokumentation besucht die Region und stellt Land und Leute vor. Der Ururenkel eines der ersten Strandfotografen träumt sich in die Zeit, als die gekrönten Häupter Europas Biarritz als Sommerresidenz wählten und das Baden als gesundheitsförderlich entdeckten, während nebenan in Anglet ein Profisurfer das Lebensgefühl von heute beschreibt. Doch nicht nur für Surfer ist die Gegend das reinste Paradies: Zwei Jungunternehmerinnen nutzen die Hafenkulisse von Saint-Jean-de-Luz als Laufsteg für ihre flippigen Espadrilles. Von Bayonne aus, der Hauptstadt des französischen Baskenlandes, trägt eine Popsängerin die baskische Sprache in die ganze Welt. Das grüne Hinterland ist im Gegensatz zur Küste vom Tourismus noch wenig berührt. In den letzten Jahren hat es sich zu einem Schlaraffenland der modernen regionalen Küche entwickelt. Sei es der berühmte Kintoa-Schinken oder der Piment d'Espelette, eine ursprünglich aus dem heutigen Mexiko stammende Paprikapflanze, die vor allem in der Gegend um Espelette kultiviert wird - die Region exportiert seine nachhaltigen Agrarprodukte inzwischen weltweit. Die Dokumentation zeigt, wie sich die Basken in Frankreich darauf verstehen, aus der eigenen Tradition das Potenzial für Kreativität und erfolgreiche Wirtschaftskonzepte zu ziehen.

Fernsehtipp Wanderfreak ARTE TV