Facettenreiches Ferienland Donau-Ries

Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Wanderung bei Harburg - (c) Marco Kleebauer

Das Ferienland Donau-Ries ist die neue Wanderregion in Bayerisch-Schwaben. 16 neu konzipierte und beschilderte Top-Wege laden zum naturnahen und erlebnisreichen Wandern ein. Wanderer genießen Natur und Kultur der Region in all ihren Facetten. „Schritt für Schritt“ entdecken sie einmalige und abwechslungsreiche Landschaften, folgen den Pfaden von Wanderschäfern, treffen auf sagenhafte Wesen, erkunden die Spuren eines Asteroideneinschlags oder stoßen auf Relikte unserer Vorfahren und genießen dabei die Stille des Waldes oder lassen den Blick über das Land schweifen.

Die Hochflächen der waldreichen Monheimer Alb, die Täler von Kessel, Wörnitz, Lech und Donau sowie der Meteoritenkrater Ries sind ein echter Wander-Geheimtipp für aktive Urlauber. Insgesamt über 1.000 Kilometer markierte Wanderwege im Ferienland Donau-Ries laden dazu ein, die Region „Schritt für Schritt“ zu entdecken.

Die Monheimer Alb am Ausläufer der Fränkischen Alb ist die Wanderregion im Ferienland Donau-Ries. Zahlreiche gut beschilderte Wege, darunter vier Top-Wege, laden zum Erkundetwerden ein. Die Monheimer Alb bietet mit ihren Trockentälern, Dolinen und Bächen, die verschwinden und wieder erscheinen, Einblicke in typische Karstphänomene. Schattenspendende Wälder, herrliche Weitsichten und unberührte Natur runden das Wandererlebnis ab.

Das Prädikat „Nationaler Geopark Ries“ betont die Einzigartigkeit einer Region, die vor rund 14,5 Millionen Jahren durch eine kosmische Katastrophe entstanden ist. Sechs Besucher-Geotope bieten – als „Fenster in die Erdgeschichte“ – Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Meteoritenkraters Ries. Sie können auf ausgewiesenen Lehrpfaden erkundet werden, Infotafeln erklären detailliert die Entstehungsgeschichte des Rieses. Ein ausgedehntes Wegenetz offenbart den Reiz dieser außergewöhnlichen Landschaft: Üppige Vegetation im Kraterbecken und karge Heidelandschaft auf dem Kraterrand.

„Naturnah und erlebnisreich“ – unter diesem Motto wurden 16 Top-Wege im gesamten Ferienland Donau-Ries auserkoren, die sich qualitativ von anderen abheben. Die Wege sind entweder besonders naturnah – sie führen durch hohe Laubwälder oder Wacholderheiden mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna – oder besonders erlebnisreich. Dann können die Wanderer auf ihrem Weg Klöster und Kirchen, Schlachtfelder, Burgruinen oder Relikte der Kelten und Römer entdecken und besichtigen. Immer wieder bieten sich außerdem herrliche Ausblicke – sei es in den Rieskrater, auf einen der Hügel im Inneren oder Äußeren Kraterring oder eines der malerischen Flusstäler.

Alle Top-Wege sind so ausgeschildert, dass sie ohne zusätzliches Kartenmaterial in beide Richtungen (außer Edelweißweg) begangenen werden können. Auf den Hauptwegweisern finden Wanderer regelmäßig Kilometerangaben zum Zielpunkt, einer Einkehrmöglichkeit oder einer Sehenswürdigkeit. Die Wege haben eine Länge zwischen neun und 20 Kilometern und eignen sich daher zum Teil auch für Halbtagstouren. Unter www.ferienland-donau-ries.de können zu jedem Weg auch die GPS-Daten heruntergeladen werden. Außerdem gibt es eine kostenlose Wanderbroschüre, in der alle 16 Top-Wege mit Karte, Wegverlauf, Höhenprofil sowie Hinweisen zu Weglängen, Gehzeit, Einkehr- und Parkmöglichkeiten vorgestellt werden.

Kontakt:
Ferienland Donau-Ries e.V., Pflegstraße 2, 86609 Donauwörth
Tel: 0906 74-211, Fax: 0906 74-212

info@ferienland-donau-ries.de, www.ferienland-donau-ries.de
 

Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Wanderung bei Harburg - (c) Marco Kleebauer
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Wanderung durchs Geotop - (c) Florian Trykowski
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Der Keltenweg - (c) Florian Trykowski
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Wanderung durchs Kesseltal zum Michelsberg - (c) Elisabeth Birzele
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Die Warnitzschleife - (c) Günther Abel
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Wanderer entdecken den Magerrasen - (c) Florian Trykowski
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - In Niederhaus - (c) Florian Trykowski
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Wanderung zur Olachmühle - (c) Florian Trykowski
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Wanderpause bei einem Picknick - (c) Florian Trykowski
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Ruine Niederhaus - (c) Florian Trykowski
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Am Silbersee - (c) Florian Trykowski
Facettenreiches Ferienland Donau-Ries - Der Weiherweg bei Mönchsdeggingen - (c) Florian Trykowski

Über den Autor

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.