Almabtrieb in Sachrang/Chiemsee Alpenland

24. September 2016 - 11:00
Almabtrieb in Sachrang

Der Herbst in den Bergen - Almabtrieb. Dieses Herunterbringen von der Alm war für die Beteiligten immer schon ein Fest. Heute nehmen auch Gäste und Einheimische gerne an diesem Ereignis teil. Alles geht einmal zu Ende - auch ein Almsommer.

Deshalb bereiten dieser Tage Sennerinnen und Senner auf den Prientaler Bergen den Abschied von der Alm vor, denn die Nächte werden oft schon empfindlich kalt, das saftige Futter geht zur Neige und es kann von einem auf den anderen Tag schneien. In Aschau und Sachrang ist es von jeher der Brauch, um Michaeli herum, Wohnräume und Ställe der Kaser zu putzen, die Hütten winterfest zu machen und nicht mehr Benötigtes rechtzeitig ins Tal zu schaffen.

Abends arbeiten dann hier und da immer noch fleißige Hände an der traditionellen kunstvollen Herstellung des Schmuckes für die anvertraute Herde. Und wenn sich während der Almzeit kein Unglück ereignete, dann ziehen die geschmückten Tiere unter Glockengeläut in Begleitung eifriger Helfer in die Dörfer hinunter in die heimatlichen Stallungen.


Diesen Herbst ist der Almabtrieb vom Geigelstein in Sachrang
am Samstag, 24. September 2016 - mit Vorbehalt

Deshalb „mit Vorbehalt“, weil so ein Datum immer letztendlich noch von der Natur abhängig ist – wir haben es schon erlebt, dass die Tiere wegen eines plötzlichen Wintereinbruchs vorzeitig herunter mussten von der Alm - aber derzeit schaut es nicht so aus.

Die Tiere werden also am Morgen des 24.09. auf den Almen im Geigelsteingebiet geschmückt und von dort ins Tal „getrieben“. Das geschieht auf der sogenanten Forststraße "Ackerwaldstraße" oder "Geigelsteinstraße". Die Tiere kommen an dem großen Parkplatz kurz vor Sachrang an und werden noch die kurze Strecke zum Ortseingang  auf der Staatsstraße 2093 bis zum Dorfanger gehen.

Der Dorfanger, wo sich die Tiere dann noch eine Zeit aufhalten, bevor sie den letzten Weg in die heimischen Ställe antreten, liegt mitten in dem kleinen Dorf Sachrang, das zur Gemeinde Aschau i.Chiemgau gehört und von dort ca. 12 km Richtung Süden, an der Grenz zu Tirol, liegt.

Der Sachranger Dorfladen bewirtet während der Wartezeit ab 11 Uhr die Gäste, die Almtiere (40 – 50 Stück) werden ca. 13 Uhr erwartet.

Parkmöglichkeit: Der große Parkplatz kurz vor Sachrang. Parkgebühr 2 € für 24 Stunden.

Info: Tourist Info Sachrang, Tel. 08057-909737.

 

Almabtrieb in Sachrang